Ed You gewinnt „European Trotting Masters“

Ich weiß nicht warum, aber ich bin durchaus ein Fan von Ed You und freue mich deshalb über seinen heutigen Erfolg im „European Trotting Masters“ besonders. Das sollte der Höhepunkt des europäischen Traber-Herbstes werden, ein Rennen mit einer halben Million Euro für die besten Pferde der Saison. Wurde es wegen des Fernbleibens der Franzosen zwar nicht direkt, aber mit Commander Crowe und Timoko waren durchaus klangvolle Namen am Start.

Denen drehte ein siebenjähriger Wallach überraschend die lange Nase: Vom Start weg übernahm Commander Crowe das Kommando, Torbjörn Jansson bugsierte Ed You mit einem cleveren Schachzug in dessen Windschatten. Außen zog zeitig der von der 12 gehandicapte Timoko auf, doch Goop ließ es ruhig angehen und näherte sich dem führenden „CC“ nicht einmal – das übernahm dann (wer sonst?) Lutfi Kolgjini mit Mosaique Face. Der fühlte dem Commander durchaus auf den Zahn und hatte ihn eingangs der Zielgeraden geknackt – doch dann kam exakt im richtigen Moment Ed You frei, wechselte hinter Mosaique Face in die dritte Spur und zog grußlos vorbei.

Eine Viertellmillion Euro verdoppelt fast die bisherigen „lifetime earnings“ von Ed You, der in dieser Saison mit dem Sieg im Hugo Abergs-Memorial den bisher größten Scheck seiner Karriere (1.000.000 SEK) eingetrabt hatte.

Commander Crowe blieb auf den letzten der 2500 Metern förmlich stehen – schade für dieses tolle Pferd, am Ende seiner Karriere in solchen Rennen keine Akzente mehr setzen zu können. Dass Mosaique Face das Rennen durch die „Todesspur“ durchstand und am Ende Zweiter blieb, ist die zweite große Überraschung des Rennens – dass Tikomo aus der Siegerlage hinter dem genannten „nur“ Vierter wurde, eine weitere…

Link zum Video